WM 2006: FIFA leitet Verfahren gegen Materazzi ein

Am Donnerstag ist ein Verfahren gegen die italienischen Nationalspieler Marco Materazzi von der Disziplinarkommission des Fussball-Weltverbandes FIFA eingeleitet worden. Auf Grund der Aussagen des Franzosen Zinedine Zidane wurde das Verfahren eröffnet, da er im WM-Endspiel gegen Italien nach einem Kopfstoß gegen Materazzi die Rote Karte gesehen hatte. Am Mittwoch erklärte Zidane in einem Interview, dass seine Aktion eine reaktion auf eine wiederholte Provokation des Italieners gewesen sei.
Zuvor hatte Materazzi zugegeben, Zidane provoziert zu haben, jedoch weigerte er sich, die genaue Wortwahl preizugeben. Nun will die FIFA die Umstände des Vorfalls genau klären.

2 Kommentare

  1. Was ist wenn Italien jetzt deshalb disqualifiziert werden würde ?
    Frankreich Meister ?
    Deutschland Vize ?
    Ich würd mich kaputt lachen…

  2. Okay, das hätte den Vorteil, dass dieses Forum auf Deine ‚qualifizierten‘ Beiträge verzichten müsste 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.