VfB Stuttgart Gewinner des 1. D.E.F.B.-Pokal 2009

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart ist der erste Sieger des 1. D.E.F.B.-Pokal 2009. Einen Tag vor dem DFB-Pokal Finale in Berlin, wurde am vergangenen Freitag (29.05.2009) in der Kölner LANXESS arena der erste Eisfußball Pokal vergeben. Initiator der Veranstaltung war natürlich wieder einmal Entertainer Stefan Raab, der dazu insgesamt acht Mannschaften einlud.

Neben dem Gewinner aus Stuttgart waren noch der Hamburger SV, der VfL Wolfsburg, der FC Bayern München, Eintracht Frankfurt, FC Schalke 04 und der 1. FC Köln aus der 1. Bundesliga, sowie der FC St. Pauli aus der 2. Liga.

Letztgenannter, also die Kiez-Kicker aus dem Fußball-Unterhaus, standen neben den Schwaben im Finale. Dieses erreichten sie nach dem Halbfinal-Sieg über Köln (1:0 n.E.). Auch der VfB kamen durch ein Elfmeterschießen im Halbfianle ins Finale. Hier hieß es am Ende 2:1 n.E. gegen den FC Bayern München.

Den Einzug in das Halbfinale sicherte sich Pauli in der Vorrunde mit einem 1:1 gegen den Lokalrivalen HSV, ein 1:0 gegen Eintracht Frankfurt und ein 0:0 gegen den späteren Finalgegner Stuttgart. Die schlossen die Vorrunde mit einen 2:0 gegen Frankfurt, einem 1:0 gegen Hamburg und dem 0:0 gegen Pauli ab.

Die Stuttgarter gewannen das Finale letztendlich durch ein Tor von Jens Keller mit 1:0. Weitere Spieler bei den Schwaben waren Guido Cantz, Joey Kelly, Fredi Bobic, Gerhard Poschner, Franz Wohlfahrt und Guido Buchwald.

Bester Torschütze des Abends war übrigens Stefan Raab, der traf für Gastgeber Köln insgesamt dreimal und sicherte sich so immerhin den den goldenen Bowling-Schuh.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.