Teresa Enke: Robert litt an Depressionen

Wie die Witwe von Nationalkeeper Robert Enke, Teresa Enke, mitteilte, litt der Schlussmann schon seit einigen Jahren an schweren Depressionen. Dies bestätigte auch der behandelnde Arzt Valentin Markser bei einer Pressekonferenz in Hannover.

Robert Enke habe am gestrigen Dienstagabend Selbstmord begangen. Erstmals habe sich Enke im Jahr 2003 in Behandlung begeben. Auch wurde er bis kurz vor seinem Tod medizinisch betreut. Zu den Abschiedsbrief sagte Markser, dass sich Enke für die bewusste Täuschung entschuldige, um seinen Suizid durchführen zu können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.