T-Home-Cup: HSV Gewinner des Turniers

Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat den erstmals ausgetragenen „T-Home Cup“ gewonnen.

Rund drei Wochen vor dem Bundesliga-Saisonstart setzte sich die Mannschaft Neu-Coach Bruno Labbadia im Endspiel in Gelsenkirchen gegen Liga-Konkurrenten VfB Stuttgart verdient mit 3:0 (2:0) durch.

Collin Benjamin (25. Minute), Jonathan Pitroipa (28.) und Mladen Petric (58.) erzielten die Tore für die die Hanseaten. Auf Rang drei kam der deutsche Rekordmeister FC Bayern München. Die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal gewann das „kleine Finale“ gegen Gastgeber FC Schalke 04 mit 2:1 (2:1).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.