HSV drei Wochen ohne Guerrero

Der Hamburger SV muss drei Wochen ohne seinen Stürmer Paolo Guerrero auskommen. Wie sich nun heraustellte, hat sich der Perunaer bei einem Sprint auf dem Münchner Flughafen einen Muskelfaserriss zugezogen. Er war auf dem Weg zur WM-Qualifikation seines Landes nach Lima. Der peruanische Teamarzt schickte ihn umgehend zurück.
Seine Unzufriedenheit über seine sportliche Situation drückte derweil Guy Demel aus, der sich nach abgesessener Sperre nicht genug gewürdigt sieht. Coach Huub Stevens bestellte den Ivorer zum Gespräch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.