DFB Pokal Finale 2013/2014: DFB Pokal Sieger FC Bayern München – Bayern Gewinner über den BVB Borussia Dortmund – BVB Tor nicht anerkannt

Am gestrigen Samstagabend erlebten die Zuschauer im Berliner Olympiastadion und vor den TV-Geräten ein DFB Pokal Finale auf Augenhöhe zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. Am Ende setzten sich die Bayern mit 2:0 nach Verlängerung durch.

Stand es zur Pause noch 0:0 mit wenigen Höhepunkten, wurde es im zweiten Durchgang spannender. der Höhepunkt des Spiels in der regulären Spielzeit war ein nicht gegebener Kopfballtreffer von Hummels. Der BVB Verteidiger köpfte ein Flanke aufs Tor und Dante kläre wohl hinter der Linie. Der FCB Verteidiger stand mit dem einen Bein auf der Linie und schlug den Ball in der Luft mit dem anderen Bein aus dem Tor. Der Ball ist also mit großer Wahrscheinlichkeit hinter der Line gewesen. Der Treffer zählte jedoch nicht.

So ging es mit 0:0 in die Verlängerung wo auch in den ersten 15 Minuten kein Tor fiel. Dann war es aber doch noch so weit. Die Bayern gingen durch Robben mit 1:0 in Führung. Ausgerechnet Robben, der schon im vergangen Jahr das Championsleague Finale zwischen diesen beiden Teams kurz vor Schluss mit seinem Tor entschieden hatte. Müller schloss dann kurz vor dem Ende einen Bayern Konter zum 2:0 ab.

Damit heisst der DFB Pokalsieger 2014 FC Bayern München. Die Bayern machen damit das Double perfekt und können sich über eine gelungene Saison freuen. In Dortmund hingegen ist die Enttäuschung groß und es wurde Kritik am Schiedsrichtergespann laut, die den Hummels-Treffer die anerkannten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.