Das überraschende Ausscheiden der Favoriten in der Champions League in der ersten Märzwoche

Das Highlight eines jeden Fußballjahres ist für viele nicht die nationale Meisterschaft, sondern die Champions League – die Liga der Besten. Hier tritt man nicht gegen die anderen nationalen Teams an, sondern gegen internationale Gegner, gegen die man sonst nicht spielt. Spannende Spiele – Spannung pur. Die besten Mannschaften der ganzen Welt treten gegeneinander an, da kann man schon mal mit dem 10Bet Bonus Code eine Sportwette platzieren, denn es wird spannend. Trotzdem gibt es jedes Jahr auch Favoriten, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ziemlich weit in diesem Wettbewerb kommen werden. Doch in der ersten Märzwoche gab es einige erstaunliche Spielergebnisse, die zu überraschenden Ausscheidungen geführt haben. Was genau dahinter steckt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Real Madrid

Mit 13 Siegen zählt Real Madrid definitiv zu den Top-Favoriten dieses Wettbewerbs. Auch dieses Jahr wollten sie weit kommen und den Pokal mit nach Hause nehmen. Doch ohne Christiano Ronaldo ist es ihnen nicht gelungen. Dienstag, 5. März wurde für die „Königlichen“ zu einem schwarzen Tag. Nach dem 2 zu 1 Hinspiel in Amsterdam, verlor Real Madrid zu Hause gegen Ajax Amsterdam. Die „jungen Wilden“ besiegten Real Madrid mit einem 1 zu 4 in Madrid und verweigerten ihnen so erstmals seit 2010 den Einzug unter die besten Acht. Für die „Königlichen“ ist dieses Ausscheiden eine sehr traurige Tatsache, sie waren es quasi schon gewöhnt ganz einfach bis ins Viertelfinale durchzumarschieren. Wir werden sehen, was sie für das nächste Jahr ändern werden.

Paris Saint-Germain

Nächster Favorit Paris Saint-Germain ist genauso wie Titelverteidiger Real Madrid im Achtelfinale der Champions League gescheitert. Gegner von Paris war Manchester United, die bereits dreimal den Champions League Titel gewonnen haben. Paris wurde es bisher verwehrt einen Titel in diesem Wettbewerb zu ergattern. Torwart Gianluigi Buffon ist von Juventus Turin nach Paris gewechselt, um hier endlich einmal die Chance auf den Titel zu haben, doch daraus wurde leider nichts. Die Königsklasse ist so wie es aussieht leider nichts für die Pariser und so mussten sie sich mit einem 3 zu 1 gegen ManU geschlagen geben und ausscheiden.

BVB & AS Rom

Zwei weitere traurige Verliere sind die Borussia Dortmund und AS Rom. Zwar haben sie nicht zu den Favoriten gezählt, dennoch war ihr Ausscheiden erstaunlich. In dem Verlängerungskrimi hat sich der FC Porto mit einem 3 zu 1 gegen AS Rom durchgesetzt und somit stehen die Portugiesen erstmal seit 2015 wieder in einem Viertelfinale der Champions League. Der BVB musste gegen Tottenham Hotspur antreten und verpasst den Einzug unter die besten Acht. Nach der 3 zu 0 Niederlage in Tottenham, hätte sich der BVB zu Hause ins Zeug legen müssen, doch mit einer 0 zu 1 Niederlage und einem Tor von Harry Kane wurden die BVBler nach Hause geschickt.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.