Bundesliga Ergebnisse vom Sonntag: FC Bayern siegt weiter – Remis zwischen Düsseldorf und Mainz

Zum Abschluss des 24. Spieltages hat der FC Bayern München seine Siegesserie fortgesetzt und einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht, während die TSG 1899 Hoffenheim unverändert der 2. Bundesliga entgegen taumelt. Fortuna Düsseldorf und der 1. FSV Mainz 05 trennten sich derweil mit einem 1:1, das der Fortuna sicher mehr nützt als den 05ern.

TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München 0:1 (0:1)
Hoffenheim, das nach dem Augsburger Sieg in Bremen unter Druck stand, begann überraschend forsch und schaffte es gegen die ohne den verletzten Arjen Robben sowie zunächst ohne die geschonten Manuel Neuer, Toni Kroos, Daniel van Buyten und Mario Mandzukic angetretenen Bayern, in der Anfangsphase Nadelstiche zu setzen. Nachdem Igor de Camargo und Daniel Williams erste Chancen für die Gastgeber vergeben hatte, fanden die Bayern nach etwa 20 Minuten besser ins Spiel und bauten mit der Zeit immer mehr Druck auf. Logische Folge war in der 36. Minute das 0:1 durch Mario Gomez, nachdem sich de Camargo in der Vorwärtsbewegung einen schwerwiegenden Fehlpass erlaubt hatte und die Bayern gegen unsortierte Hoffenheimer schnell umschalteten.

Hoffenheim zeigte sich nach dem Gegentor indes nicht schockiert und wehrte sich sowohl vor als auch nach der Pause tapfer gegen die überlegenen Bayern, die in Person von Bastian Schweinsteiger gleich zweimal am Pfosten scheiterten und die Vorentscheidung verpassten. Letztlich hatten die Münchner aber alles unter Kontrolle, sodass Torwart Tom Starke an alter Wirkungsstätte kaum eingreifen musste, um den knappen Sieg zu sichern.

Fortuna Düsseldorf – 1. FSV Mainz 05 1:1 (1:1)
Weil der Vorsprung auf den Relegationsplatz durch den Augsburger Sieg auf sechs Punkte geschrumpft war, wollte die Fortuna unbedingt punkten, um das Polster wieder aufzubessern. Mit dem 1:1 ist der Mannschaft von Trainer Norbert Meier dies nur teilweise gelungen, wobei für die Fortuna mehr drin gewesen wäre als dieses Unentschieden.

Schon in der 6. Minute ging Düsseldorf in Führung als der Mainzer Innenverteidiger Bo Svensson eine von Dani Schahin noch leicht berührte Flanke von Andreas Lambertz ins eigene Netz köpfte. Gegen überraschend zurückhaltende Rheinhessen hatte die Fortuna in der Folge Chancen zum Nachlegen, kassierte dann aber fünf Minuten vor der Pause den überraschenden Ausgleich, als Schlussmann Fabian Giefer eine Flanke von Marco Caligiuri durchrutschen ließ und Ivan Klasnic sein erstes Saisontor markierte.

Auch im zweiten Durchgang war Düsseldorf die bessere Mannschaft, konnte die durchaus vorhandenen Chancen aber weiter nicht nutzen, weshalb es am Ende beim für die Gäste aus Mainz schmeichelhaften Remis blieb.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.