2. Bundesliga: 1. FC Köln bleibt dran – 2:0-Erfolg bei Dynamo Dresden

Der 1. FC Köln hat die passende Antwort auf den Sieg des 1. FC Kaiserslautern gegen den FC Ingolstadt (3:0) gegeben und am Montagabend den Rückstand auf den Relegationsplatz mit einem 2:0-Erfolg bei Dynamo Dresden wieder auf einen Punkt verkürzt.

Dabei hatten die Geißböcke gegen sehr engagierte Gastgeber lange Zeit große Mühe und boten vor allem in der ersten Hälfte eine alles andere als überzeugende Leistung. Dagegen kam Dresden mehrfach gefährlich vors Kölner Tor, agierte aber entweder nicht zwingend genug oder scheiterte am einmal mehr sehr guten FC-Keeper Timo Horn, der vor der Partie als Belohnung für seine konstant guten Leistungen erstmals für die U21 nominiert wurde.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Gäste aus Köln von Minute zu Minute besser und bekamen das Spiel wie schon in einer kurzen Phase im ersten Durchgang wieder in den Griff. Anders als vor der Pause und auch in der Anfangsphase im zweiten Abschnitt präsentierte sich der FC ballsicherer und leistete sich nicht mehr ganz so viele Fehlpässe. In der 73. Minute wurde der FC für seine Steigerung schließlich belohnt und Anthony Ujah traf nach starker Vorlage von Tobias Strobl zum 0:1. Acht Minuten später war es erneut der Nigerianer mit seinem elften Saisontor, der nach Vorarbeit von Christian Eichner und Thomas Bröker das entscheidende 0:2 markierte.

Mit dem zweiten Gegentor war die Moral der Gastgeber gebrochen und Dynamo fügte sich in sein Schicksal. Dresden bleibt mit der Niederlage auf dem Relegationsplatz und hat weiter zwei Punkte Rückstand auf den VfL Bochum auf dem 15. Platz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.